Newsletter-Archiv

Oktober 2017

krauth technology setzt seinen Wachstumskurs  im polnischen Markt fort

 

Stationärer Fahrscheinautomat für das Projekt Unicard in Polen
Stationärer Fahrscheinautomat für das Projekt Unicard in Polen

Krakau/Eberbach: Nach dem wir letztes Jahr den polnischen Markt neu erschlossen haben, setzen wir auch dort unseren Wachstumskurs erfolgreich fort. Gemeinsam mit unserem Partner Unicard konnten wir einen weiteren Auftrag in Polen für uns gewinnen. Im Zuge der Weiterentwicklung des aktuellen MKA-Systems werden für das Straßenverwaltungsamt der Provinz Krakau drei unterschiedliche Automatentypen geliefert. Die Gesamtbestellung an Fahrscheinautomaten beläuft sich auf insgesamt 133 Systeme. Für krauth technology der bisher größte Auftrag in Polen.

"Für das System der kleinpolnischen Agglomerationskarte werden Ticketautomaten der Firma krauth technology in der gesamten Woiwodschaft Kleinpolen installiert und eingeführt. In den Zügen werden stationäre Automaten in zwei Konfigurationen sowie mobile Automaten montiert" erläutert Herr Patryk Zakrzewski, MKA-Projektleiter vom Straßenverwaltungsamt der Provinz Krakau. "Die Installation der ersten Geräte beginnt im Januar 2018, die Lieferung der restlichen Systeme verteilt sich auf die Jahre 2018 und 2019. Mit diesem Projekt erweitern wir den Umfang unserer Arbeit als Betreiber der MKA" fügt Tomasz Bednarski hinzu, Vorstandsvorsitzender UNICARD SA.

Die Kleinpolen Agglomeration Karte (MKA) ist ein modernes Transportmanagementsystem, das von der Woiwodschaft Kleinpolen im Rahmen des regionalen operationellen Programms Kleinpolen für die Bewohner der Region und die Touristen entwickelt wurde. Die MKA – wird nun als Ticket für verschiedene öffentliche Verkehrsmittel genutzt.

 

Content

Unsere nächsten Messen & Veranstaltungen:

IT Trans, Karlsruhe
06. - 08. März 2018

InnoTrans 2018, Berlin
18. - 21. September 2018