Newsletter-Archiv

krauth technology jetzt auch Entwicklungspartner der Deutschen Bahn im Ideenzug

Stationärer Automat für den DB Ideenzug
Quelle: krauth technology GmbH

Eberbach, 17.10.2017: Krauth technology ist Entwicklungspartner der Deutschen Bahn und realisiert neue Vertriebskonzepte im Ideenzug für den Regionalverkehr. Im Innovationsprojekt von der Südostbayernbahn, ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn, und dem Innovationslabor des DB Personenverkehrs d.lab, übernimmt krauth die Entwicklung als auch die Bereitstellung von Prototypen für die Vertriebsprozesse im Projekt  Ideenzug. Gemeinsam mit dem DB Projektteam entwickelt das mittelständische Unternehmen neue Produkt- und Servicekonzepte für den Regionalverkehr der Zukunft und verknüpft diese mit neuen technologischen Anwendungen.

Gemeinsam mit dem Designstudio neomind, Fahrgästen und Aufgabenträgern im Schienenpersonenverkehr hat die Deutsche Bahn ein neues visionäres Innenraumkonzept für den Regionalzug der Zukunft entwickelt. Anhand eines vollbegehbaren 1:1 Modells eines Doppelstockwagens werden die neuen Produktwelten und Services erlebbar. Das Modell entsteht flexibel in 22 Modulen und ist dadurch transportabel. Die Produktinnovationen werden der Öffentlichkeit, Verbänden und Aufgabenträgern präsentiert und intensiv mit Kunden getestet. Die erfolgreichsten Konzepte sollen in die Entwicklung neuer Fahrzeuggenerationen und Redesignkonzepte einfließen.

Krauth technology wird in das Projekt seine Innovationen im Bereich des (Ticketing-) Vertriebsprozesses und der Anbindung aller Services an ein Bezahlsystem einbringen. Hierzu stellt die DB das 1:1 Modell des Ideenzugs als Entwicklungsplattform zur Verfügung. Zudem wird durch krauth ein neuartiger stationärer Automat als Prototyp bereitgestellt, der speziell auf die Bedürfnisse von Senioren ausgelegt ist. Zusammen mit weiteren Projektpartnern aus verbundenen Bereichen werden weitere Serviceinnovationen, wie neuartige Sitzplatz- und Loungekonzepte, intelligente Arbeitsstationen sowie hochwertiges und bargeldloses Catering und vieles mehr entwickelt. Mit dem Innovationsprojekt verfolgen alle Beteiligten das Ziel, den Lebensalltag der Kunden zu vereinfachen und ihren Aufenthalt an Bord eines Zuges so angenehm wie möglich zu gestalten.

„Für uns ist es eine große Auszeichnung von der Deutschen Bahn als der Ansprechpartner für die gesamte Vertriebsinfrastruktur im Ideenzug ausgewählt worden zu sein. Durch agile Projektmanagement– und Entwicklungsmethoden und mit einem motivierten Team sind wir in der Lage die ambitionierten Projektziele in kurzen Entwicklungszyklen (Sprints) zu erreichen. Wir freuen uns auf die ersten Präsentationen und das Feedback der Kunden“, berichtet Kai Horn aus der Geschäftsleitung von krauth technology begeistert vom Ideenzug. Julian Follner, Projektleiter bei der Südostbayernbahn ergänzt: „Wir sind sehr froh mit krauth technology einen exzellenten Partner für den Aufbau einer neuen  Vertriebsinfrastruktur gefunden zu haben, mit der alle Services im Ideenzug erlebbar werden. Gemeinsam wollen wir alle Details mit unseren Kunden testen und daraus viele wertvolle Erkenntnisse für den Regionalverkehr der Zukunft sammeln.“


Content

Unsere nächsten Messen & Veranstaltungen:

IT Trans, Karlsruhe
06. - 08. März 2018

InnoTrans 2018, Berlin
18. - 21. September 2018