Impressionen

Bezahlfunktion girogo der Sparkassen

Gemeinschaftsprojekt mit der EVAG

Krauth technology GmbH realisiert in Erfurt mit der EVAG gemeinsam die Bezahlfunktion girogo der Sparkassen

Per Karte und kontaktlos, so sieht die Zukunft des bargeldlosen Zahlens aus. Dazu startet die Sparkasse Mittelthüringen im Mai 2014 gemeinsam mit der Erfurter Verkehrsbetriebe AG (EVAG) ein großflächiges Projekt. Ziel ist es, die SparkassenCard mit der Kontaktlos-Funktion girogo für kleine Beträge bis zu 20 Euro attraktiv zu machen und noch stärker im Alltag zu etablieren. Mit der Partnerschaft der Sparkasse Mittelthüringen und der EVAG sind dafür gute Chancen gegeben. Die Sparkasse Mittelthüringen hat bis Ende 2013 insgesamt 200.000 girogo-fähige Karten für den kontaktlosen Zahlungsverkehr ausgegeben und die EVAG gehört mit 49 Mio. Fahrgästen pro Jahr zu den Unternehmen in Erfurt und der Region mit den meisten Kundenkontakten.

Im Mai werden die mobilen Fahrkartenautomaten von krauth technology in den Stadtbahnen um die Bezahlfunktion girogo erweitert. Philipp Nußbaum nutzt beim Pressegespräch die Möglichkeit die neue Technik  dem interessierten Publikum zu präsentieren. Ein großer Vorteil der kontaktlosen Variante, gegenüber anderen bargeldlosen Zahlverfahren, ist die vandalismussichere und verschleißärmere Technik.

 

Aktualisierung 31.03.2015:
Aufgrund der positiven Resonanz der Kunden werden nun gemeinsam durch die EVAG und krauth technology auch die krauth Bordrechner/Fahrscheindrucker um die girogo-Funktion erweitert.

Content

Unsere nächsten Messen & Veranstaltungen:

TRAKO, Danzig/Polen


26. - 29. September 2017